Loading
4701.731 21W 0SSt BL Wissensrepräsentation in der Medizin (Erweiterungsstudium Digitalisierung in der Medizin)   Hilfe Logo

LV - Detailansicht

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Allgemeine Angaben
Wissensrepräsentation in der Medizin (Erweiterungsstudium Digitalisierung in der Medizin) 
4701.731
Blended Learning
0
Wintersemester 2021/22
Modul 3: Entscheidungsunterstützung (Decision Support)
(Kontakt)
Anzahl der Zuordnungen zu laufenden und auslaufenden Studien einblendenPflichtfach: 1 | Wahlfach: 0 | Doktoratsstudien: 0
Angaben zur Abhaltung
Die Notwendigkeit interoperabler Repräsentationen klinischer Informationen im
Allgemeinen, sowie Methoden und Systeme von Clinical Reasoning und
Entscheidungsunterstützung im Speziellen sind der thematische Fokus in dieser
Lehrveranstaltung (4 ECTS-Punkte) mit einer Einführung in Fragen der Semantik in der Medizin. Hierbei werden sowohl Ansätze zur formalen Beschreibung und Standardisierung von medizinischen Bedeutungseinheiten in Ontologien vorgestellt, als auch die damit oft eng verbundenen medizinischen Vokabularien, Terminologien und Thesauren. Das Unified Medical Language System (UMLS) als Quelle unterschiedlichster Repräsentationssysteme (ICD-10, MeSH, SNOMED CT) ist hierbei ein Schwerpunkt praktischer Übungen. Axiomatische Repräsentationsansätze (Deskriptionslogiken) werden graph-basierten (Knowledge Graphs)
gegenübergestellt. Schließlich wird auch auf die Normierung von semantisch expliziter
Information im Sinne von Informationsmodellen eingegangen (FHIR). In einem weiteren Teil praktischer Übungen vergleichen Studierende die Empfehlungen und Leitlinien von Fachgesellschaften mit Recommender-Systemen in der Medizin.
Alle von den Studierenden zu bearbeitenden Aufgaben sind als Notebooks online verfügbar.
keine
-
Deutsch
Details
Für die Anmeldung zur Teilnahme müssen Sie sich in MEDonline als Studierende*r identifizieren.
Angaben zur Prüfung
siehe Stellung im Studienplan
Details
Details
immanenter Prüfungscharakter
Zusatzinformationen