Loading
Medizinische Universität Graz   Hilfe

Meine Abschlussarbeiten - Publikationen

Bachelorarbeit - Detailansicht

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Bibliografische Informationen
 Die Rolle der Pflege im Management mangelernährter Personen mit einer Krebserkrankung  
 Ziel: Das Ziel dieser Arbeit ist es darzustellen, welche Rolle die Pflege im Management mangelernährter Personen mit Krebserkrankung spielt.
Hintergrund: Mangelernährung ist ein weit verbreitetes Phänomen bei KrebspatientInnen und führt oft zu einer Verschlechterung der Lebensqualität, zu einer erhöhten Mortalität und einer geringeren Toleranz für antitumorale Therapien.
Die Fragestellung der Arbeit lautet: Wie wird die Rolle der Pflege im Management mangelernährter Personen mit einer Krebserkrankung in der Literatur beschrieben? Dies wurde bisher in der Literatur noch zu wenig erforscht und stellt daher eine Forschungslücke dar.
Design/Methode: Es wurde ein Literaturreview durchgeführt. In den Datenbanken PubMed und CINAHL sowie in der Handsuche Google Scholar wurde eine Literaturrecherche mit passenden Suchstrategien durchgeführt. Gesucht wurden Studien der letzten 10 Jahre mit der Limitation Adult: 18+ years. Die Qualität der verwendeten Studien wurde mit dem Mixed Methods Appraisal Tool (MMAT) Version 2018 bewertet.
Ergebnis: Durch den ständigen Kontakt zu den PatientInnen, kann die Pflege die Mangelernährung bei Krebserkrankung frühzeitig erkennen und bekämpfen. Hierbei wird der Einsatz von Screening-Tools dringend empfohlen. Weiterführende Interventionsmöglichkeiten sind die Motivation der PatientInnen, die Unterstützung bei der Nahrungsaufnahme oder die Verabreichung von Nahrungssupplementen. Wichtig ist auch die Informationsbereitstellung für PatientInnen und deren Angehörigen. Eine vollständige Dokumentation ist essenziell. Notwendig ist auch eine interdisziplinäre Zusammenarbeit. Die fehlende Ausbildung des Pflegepersonals wird im Bereich von Mangelernährung als das größte Hindernis für das Managen von Mangelernährung durch das Pflegepersonal gesehen.
Schlussfolgerung: Die Gesundheits- und Krankenpflege sollte Ausbildungen in der Mangelernährungsprävention und entsprechenden Maßnahmen absolvieren. Die Erfassung des Ernährungszustandes und die Dokumentation sollten in den Tagesablauf integriert werden, und zudem frühzeitig durchgeführt werden. Die Prävention und Behandlung von Mangelernährung, ist nur im Rahmen einer interdisziplinären Zusammenarbeit sinnvoll und kann zusätzlich durch die Einbeziehung von PatientInnen und deren Angehörigen gewährleistet werden.
 
 Rolle der Pflege, Management, Mangelernährung, Krebserkrankung  
 
 –  
Autoren / Co-Autoren
  Al-Haj Suliman, Bayan
Betreuende Einrichtung / Studium
  Institut für Pflegewissenschaft
 UO 033 301 Bachelorstudium; Pflegewissenschaft  
Betreuung / Beurteilung
  Eglseer, Doris; Univ.-Ass. Dr.rer.cur. BBsc MSc