Loading
Medizinische Universität Graz   Hilfe

Meine Abschlussarbeiten - Publikationen

Bachelorarbeit - Detailansicht

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Bibliografische Informationen
 Maßnahmen zur Aufrechterhaltung und Verbesserung der Mundgesundheit bei BewohnerInnen in Pflegeheimen  
 Hintergrund: Durch das zukünftige Bevölkerungswachstums werden orale Erkrankungen zu einem weltweiten Problem, denn durch die Steigerung des Lebensalters kommt es auch zu einer Steigerung der unbehandelten oralen Erkrankungen. Diese bringen nicht nur lokale Probleme mit sich, sondern auch systemische Erkrankungen, eine höhere Mortalität sowie das Risiko der Mangelernährung. Gerade die Berufsgruppe der diplomierten Gesundheits- und Krankenpflege kann einen positiven Einfluss auf die orale Mundgesundheit haben.

Ziel: Das Ziel dieser Arbeit ist es, pflegerische Maßnahmen zur Aufrechterhaltung und Verbesserung der Mundgesundheit bei BewohnerInnen in Pflegeheimen, sowie deren Effektivität, aufzuzeigen.

Methodik: Es wurde eine Literaturrecherche in den Datenbanken CINAHL und PubMed durchgeführt. Zusätzlich erfolgte eine Handsuche auf GoogleScholar und in den Referenzlisten der benutzten Studien.

Ergebnisse: Die Ergebnisse konnten in 3 Themengebiete eingeteilt werden.
(1) Professionelle Reinigung: Hier konnte eine Verbesserung des Plaques erzielt werden, sowie eine Reduktion von schädlichen Bakterien. (2) Trainings, Schulungen und Weiterbildungen: Damit konnte eine signifikante Verbesserung der Mundgesundheit erzielt werden. Außerdem kamen in dieser Gruppe auch Ultraschallreinigungsgeräte zum Einsatz, diese verbesserten die Prothesenhygiene. (3) Sonstige Maßnahmen: In dieser Gruppe führten präventive Maßnahmen zu einer Reduktion des Auftretens von Wurzeloberflächenkaries und es konnte eine Verbesserung der Mundgesundheit erreicht werden.

Schlussfolgerung: Die beschriebenen Maßnahmen hatten einen positiven Effekt auf die orale Gesundheit. Um eine weitere Verbesserung dieser zu erzielen, würden weitere präventive Maßnahmen benötigt werden. Außerdem sollte eine flächendeckende Implementierung von Ultraschallreinigungsgeräten in Pflegeheimen erfolgen. Um das Wissen und die Einstellung der Pflegepersonen zu ändern, müssten vermehrt Trainings, Schulungen und Weiterbildungen angeboten werden. Zusätzlich sollte eine Spezialausbildung für die oralen Mundgesundheit eingeführt werden, damit eine zentrale Ansprechperson in den Pflegeheimen anwesend ist.
 
 Mundgesundheit; Maßnahmen; Pflegeheim;  
 
 –  
Autoren / Co-Autoren
  Gaugl, Patricia
Betreuende Einrichtung / Studium
  Institut für Pflegewissenschaft
 UO 033 301 Bachelorstudium; Pflegewissenschaft  
Betreuung / Beurteilung
  Bauer, Silvia; Univ.-Ass. Dr.rer.cur. BSc MSc