Loading
Medizinische Universität Graz   Hilfe

Meine Abschlussarbeiten - Publikationen

Bachelorarbeit - Detailansicht

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Bibliografische Informationen
 Einflussfaktoren auf die Arbeit von Pflegepersonen in Primärversorgungseinheiten  
 Zusammenfassung
Hintergrund: Österreich zählt zu den Ländern mit den höchsten Gesundheitskosten im stationären Bereich. Die Akutversorgung war in Österreich somit lange der Hauptfokus der primärmedizinischen Versorgung. Durch den Anstieg, der Anzahl, an chronischen Erkrankungen und der steigenden Multimorbidität, treten neue Versorgungsmodelle in den Vordergrund. Eines davon ist die Implementierung von Primärversorgungseinheiten. In diesen Primärversorgungseinheiten bilden ärztliches und pflegerisches Personal das Kernteam. Die Arbeit von Pflegepersonen in der Primärversorgung ist in Österreich noch relativ neu, was zu Problemen und Barrieren für diese Berufsgruppe, in ihrer Tätigkeit, in den Primärversorgungseinheiten führen kann.
Ziel: Ziel dieser wissenschaftlichen Arbeit ist es, Einflussfaktoren auf die Tätigkeit von Pflegepersonen in der Primärversorgung aufzuzeigen, um Unklarheiten, rund um den Einsatz und die Rolle dieser darzustellen und eine effektive Implementierung von Primärversorgungseinheiten zu ermöglichen.
Methode: Das Studiendesign dieser Bachelorarbeit ist ein Literaturreview. Es wurde eine Literaturrecherche mit vorab definierten Schlüsselwörtern, sowie Ein- und Ausschlusskriterien in den Datenbanken PubMed und Cinahl und eine Handsuche in den Referenzlisten von Studien durchgeführt. Zehn Studien aus unterschiedlichen Ländern wurden inkludiert. Die Studienbewertung erfolgte mit dem Mixed Methods Appraisal Tool (2018).
Ergebnisse: Die Arbeit von Pflegepersonen in Primärversorgungseinheiten wird durch mehrere Faktoren beeinflusst. Aus der Literatur lassen sich drei Hauptfaktoren ableiten: 1) Rolle der Gesundheits- und Krankenpflegepersonen, 2) Team- und interprofessionelle Zusammenarbeit, 3) Strukturelle und systemische Einflussfaktoren. Diese werden wiederum durch andere Faktoren beeinflusst. Die vorliegende Arbeit stellt die Hauptfaktoren und ihre zusätzlichen Faktoren, sowie die jeweiligen Einflüsse dieser, auf die Arbeit von Pflegepersonen, in Primärversorgungseinheiten dar.
Schlussfolgerung: Um die Implementierung von Pflegepersonen in Primärversorgungseinheiten effektiv zu gestalten und diese Berufsgruppe entsprechend ihrer Kompetenzen gut zu integrieren, ist es wichtig, neben den gesetzlichen Grundlagen, auch andere Faktoren wie zum Beispiel die Laufzeit der Implementierung, Grundausbildung, Fort- und Weiterbildung, Kommunikation im Team, Beziehungen zu ärztlichem Personal und Rollenverständnis der gesamten Berufsgruppen zu beachten. Für eine klare Rolle der Pflegepersonen in Primärversorgungseinheiten wäre es von Vorteil, die Arbeit und Schwerpunkte in diesen schon in der Grundausbildung zu thematisieren und Auszubildende dementsprechend auf eine Tätigkeit in solchen Einheiten vorzubereiten.  
 Pflegeperson, Rolle der Pflegeperson, Primärversorgung, Primärversorgungsteams  
 
 2020  
   Volltext downloaden
Autoren / Co-Autoren
  Klug, Sarah Maria
Betreuende Einrichtung / Studium
  Medizinische Universität Graz
 UO 033 301 Bachelorstudium; Pflegewissenschaft  
Betreuung / Beurteilung
  Großschädl, Franziska; Priv.-Doz. Dr.scient.med. BSc MSc