Loading
Medizinische Universität Graz   Hilfe

Meine Abschlussarbeiten - Publikationen

Bachelorarbeit - Detailansicht

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Bibliografische Informationen
 Health Literacy bei Pflegepersonen- ein Literaturreview zur Stärkung einer unterschätzten Kompetenz in der tertiären Pflegeausbildung  
 Hintergrund: Health Literacy wird als Voraussetzung für einen kompetenten Umgang mit Gesundheitsinformationen angesehen. Dem Pflegepersonal wird eine führende Rolle bei der Förderung der Health Literacy zugesprochen, da dieses den meisten Patientinnen- und Patientenkontakt hat. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, ist es wichtig, dass Pflegepersonen die Bedeutung von Health Literacy kennen und selbst über ein hohes Maß an Health Literacy verfügen.

Forschungsziel: Das Ziel dieses Literaturreviews besteht darin, aufzuzeigen, welche Strategien und Maßnahmen die Stärkung der Health Literacy bei Pflegepersonen fördern können.

Methode: Um das Forschungsziel zu erreichen, wurde von Oktober bis Dezember 2018 eine Literaturrecherche in den Datenbanken PubMed und CINAHL durchgeführt. Acht Studien entsprachen den Einschlusskriterien. Die Bewertung der eingeschlossenen Studien wurde mit dem Bewertungsinstrument von Hawker et al. (2002) durchgeführt, wobei sieben Studien für die Beantwortung der Forschungsfrage wesentlich waren.

Ergebnisse: Die Förderung und Stärkung der vier entscheidenden Grundkompetenzen, die für den Prozess und zur Bearbeitung von Gesundheitsinformationen wichtig sind (beschaffen, verstehen, beurteilen und anwenden), ist ein erster Schritt in Richtung einer systematischen Evaluierung des Curriculums für Pflegepersonen. Eine kurze Intervention hat bereits einen Einfluss auf das Wissen der Studentinnen und Studenten, dennoch bestehen die erfolgreichsten Interventionen aus mehreren Einheiten.

Schlussfolgerung: Die Förderung von Health Literacy beginnt mit der Ausbildung. Erste Konzepte beinhalten Vorschläge für ein Curriculum. Allerdings sind keine einheitlichen Aspekte ersichtlich. Auch fehlen Tools und Messinstrumente zur Evaluation der Interventionen. Maßnahmen zur Stärkung der Health Literacy bei Pflegepersonen, die bereits in der Praxis tätig sind, konnten kaum generiert werden. Allgemein ist Health Literacy eine unterschätzte Domäne in der Pflege und steht in der Forschung noch am Anfang. Zukünftig sind weitere Strategien seitens Politik, Forschung und Praxis notwendig, um gesamtgesellschaftliche und zielgruppenorientierte Maßnahmen, die die Health Literacy von Pflegepersonen verbessert, zu schaffen.  
 Health Literacy, Pflegeperson, stärken, Ausbildung  
 
 2019  
   Volltext downloaden
Autoren / Co-Autoren
  Marbler, Anna
Betreuende Einrichtung / Studium
  Institut für Pflegewissenschaft
 UO 033 301 Bachelorstudium; Pflegewissenschaft  
Betreuung / Beurteilung
  Großschädl, Franziska; Dr.scient.med. BSc MSc