Loading
Medizinische Universität Graz   Hilfe

Meine Abschlussarbeiten - Publikationen

Masterarbeit (wissenschaftlich) - Detailansicht

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Bibliografische Informationen
 Altersmanagement - Altersgerechte Arbeitsgestaltung in der Pflege  
 Hintergrund: Der demographische Wandel hat Auswirkungen auf die Bevölkerungsstruktur und bringt Veränderungen für die Arbeitswelt mit sich. Besonders die Alterung der Bevölkerung stellt eine große Herausforderung dar. Während der Anteil junger Arbeitnehmer/-innen abnehmen wird, ist mit einem Anstieg der älteren Erwerbsbevölkerung zu rechnen. Für Arbeitnehmer/-innen hat dies zur Folge, dass sie die Arbeitsbedingungen und -anforderungen an die Bedürfnisse der älteren Beschäftigten anpassen müssen. Besonders im Pflegeberuf sind die Arbeitsbedingungen weniger altersfreundlich gestaltet. Arbeitnehmer/-innen sind mit diversen psychischen und physischen Belastungen konfrontiert, die vor allem älteren Pflegekräften einen langen Verbleib im Beruf erschweren oder sogar zu einem vorzeitigen Ausscheiden aus diesem führen. Das Ziel dieser Arbeit ist es deshalb, Maßnahmen zur altersgerechten Arbeitsgestaltung in der Pflege aufzuzeigen, an denen sich Arbeitgeber/-innen im Pflegebereich orientieren können.
Methode: Um die Forschungsfrage zu beantworten, wurde eine systematische Literaturrecherche in den Bibliotheken der Medizinischen Universität Graz, der Karl-Franzens-Universität Graz sowie der Alpen-Adria-Universität-Klagenfurt durchgeführt. Außerdem wurden verschiedene Datenbanken als auch online Ressourcen in die Suche eingeschlossen. Eine weitere wichtige Quelle waren einschlägige Internetplattformen.
Ergebnisse: Unternehmen können an unterschiedlichen Handlungsfeldern ansetzen, um die Arbeit altersgerecht(er) zu gestalten. Für die Pflege sind insbesondere die Kombination von Maßnahmen der Gesundheitsförderung, der Personalpolitik und -entwicklung, der Unternehmenskultur und Führung sowie Maßnahmen der Arbeitsorganisation und der Arbeitsplatzgestaltung hervorzuheben.
Schlussfolgerung: Unternehmen in der Pflege müssen sich in Zukunft dem Thema der „älteren Beschäftigten“ annehmen, wenn sie auch weiterhin ihren Personalbedarf decken wollen. Arbeitgeber/-innen stehen zukünftig vermehrt in der Verantwortung passende und zielführende Maßnahmen diesbezüglich zu analysieren und dauerhaft in die Unternehmensstrategie und Unternehmensplanung zu integrieren. Es stehen ihnen eine Vielzahl von Möglichkeiten zur altersgerechten Arbeitsgestaltung zur Verfügung, die dazu beitragen sollen, Arbeitnehmer/-innen langfristig im Unternehmen und im Beruf zu halten.
 
 Altersmanagement; Ältere Pflegekräfte; Ältere Mitarbeiter/-innen  
 
 –  
Autorinnen*Autoren / Co-Autorinnen*Co-Autoren
  Krnjic, Monika; BSc
Betreuende Einrichtung / Studium
  Institut für Pflegewissenschaft
 UO 066 330 Masterstudium; Gesundheits- und Pflegewissenschaft  
Betreuung / Beurteilung
  Pöttler, Gerhard; Mag. Dr. MBA