Loading
Medizinische Universität Graz   Hilfe

Meine Abschlussarbeiten - Publikationen

Masterarbeit (wissenschaftlich) - Detailansicht

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Bibliografische Informationen
 Tabakprävention als betriebliche gesundheitsfördernde Maßnahme und die damit verbundenen ökonomischen Effekte  
 Hintergrund: Als größtes vermeidbares Gesundheitsrisiko stellen die Kosten, die durch tabakkonsumbedingte Krankheiten, Arbeitsausfälle und frühzeitigen Tod entstehen, sowohl für den Staat als auch für einzelne Unternehmen große finanzielle Belastungen dar. Durch gezielte Präventionsmaßnahmen kann dem Tabakkonsum und den daraus entstehenden Kosten auf betrieblicher Seite entgegengewirkt werden.
Methode: Mittels einer umfassenden Literaturrecherche wurde versucht, die Problemstellung der Erfassung und Berechnung Betrieblicher Tabakpräventionsmaßnahmen zu verdeutlichen sowie die verschiedenen ökonomischen Effekte aufzuzeigen.
Ergebnisse: Bei der Evaluierung der Effektivität tabakpräventiver Interventionen in Betrieben finden gesundheitsökonomische Methoden wie die Kosten-Nutzen-Analyse sowie damit verbundene QALY- und ROI-Berechnungen Einsatz, die erhebliche Einsparungspotentiale für die Unternehmen nahelegen.
Schlussfolgerung: Die Einführung und Umsetzung tabakspezifischer Präventionsinterventionen bietet Unternehmen erhebliche Vorteile, sowohl in ökonomischer als auch in nichtmonetärer Hinsicht.
 
 Tabakkonsum; Kosten des Rauchens; Gesundheitsökonomie; Prävention; Kosteneffektivität  
 
 2018  
   Volltext downloaden
Autorinnen*Autoren / Co-Autorinnen*Co-Autoren
  Gutmann, Lukas; BSc
Betreuende Einrichtung / Studium
  Universitätsklinik für Innere Medizin
 UO 066 330 Masterstudium; Gesundheits- und Pflegewissenschaft  
Betreuung / Beurteilung
  Seinost, Gerald; Ao.Univ.-Prof. Dr.med.univ.