Loading
Medizinische Universität Graz   Hilfe

Meine Abschlussarbeiten - Publikationen

Bachelorarbeit - Detailansicht

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Bibliografische Informationen
 Neurodermitis - Maßnahmen zur Linderung und Verhinderung des Krankheitsverlaufes  
 Die Erkrankung Neurodermitis, auch atopisches Ekzem bzw. atopische Dermatitis genannt, ist besonders im Kindesalter eine der häufigsten chronisch rezidivierenden Hautkrankheiten, deren Prävalenz in den letzten Jahrzehnten enorm zugenommen hat. Durch ihren juckenden und unästhetischen Charakter beeinträchtigt die Krankheit auch die Lebensqualität, da dadurch das Selbstwertgefühl stark beeinträchtigt wird. Somit ist sie eine ernstzunehmende dermatologische Krankheit, deren Erscheinungsbild intensiver in den Fokus der Gesellschaft gerückt werden sollte.

Die vorliegende Arbeit mit dem Titel „Neurodermitis – Maßnahmen zur Linderung und Verhinderung des Krankheitsverlaufes“ soll einen möglichst genauen Einblick über das Erscheinungsbild der Neurodermitis geben sowie Möglichkeiten darstellen, welche Therapie- und Präventionsmaßnahmen es gibt, um einen Krankheitsschub gezielt zu verhindern. Die Forschungsfragen dazu lauten: Was versteht man unter Neurodermitis und wie äußert sich diese Krankheit? Welche Therapiemöglichkeiten gibt es, um den Schweregrad der Krankheit zu verringern bzw. welche gezielten Präventionsmaßnahmen können einen Ausbruch der Krankheit verhindern?

Um eine nachvollziehbare Schilderung der Thematik zu ermöglichen, werden dermatologische Grundlagen beschrieben.

 
 Neurodermitis; Atopisches Ekzem; Therapie; Prävention  
 56
 2014  
   Volltext downloaden
Autorinnen*Autoren / Co-Autorinnen*Co-Autoren
  Piculjan, Andrea
Betreuende Einrichtung / Studium
  Lehrstuhl für Physiologie
 UO 033 300 Bachelorstudium; Gesundheits- und Pflegewissenschaft  
Betreuung / Beurteilung
  Gries, Anna; Ao.Univ.-Prof. Dr.phil.